Happy Hypo: Der neue Dextrose Drink von Dextro Energy im Test

Mitte Oktober schrieb mir Dextro Energy, ob ich nicht Lust hätte, ihren neuen Dextrose Drink zu testen. Nach über 11 Jahren mit meinem ständigen Begleiter gehöre ich noch zu den wenigen, die nach so langer Zeit mit Diabetes gerne mal zum Traubenzucker greifen, wenn sich eine Hypo bemerkbar macht. Dennoch bin ich froh, wenn ein wenig Abwechslung ins Spiel kommt und habe freudig zugesagt.

Dextro Energy Würfel - verschiedene Sorten

Zum Glück gibts auch schon bei den Traubenzucker-Würfel verschiedene Varianten. Meine Lieblingssorte dort aktuell: Cranberry!

Anfang November dann kam ein kleines Päckchen, voll gepackt mit dem neuen Dextrose Drink und weiteren tollen Hypo-Helfern, bei mir an. Jetzt hieß es nur noch abwarten bis die nächsten Hypos kommen, damit ich drauf los testen konnte. Die nächste Hypo kam dann am vergangenen Wochenende während dem Einkaufen. Mit Hypo beim Einkaufen habe ich ja so meine Erfahrung gemacht, diesmal war ich jedoch vorbereitet – dank dem neuen Dextrose Drink.

Der neue Dextrose Drink

Was kann also der neue Dextrose Drink?

  • Er schmeckt nach Apfel – nicht zu süß – und ist somit eine erfrischende Alternative zu anderen Flüssigzucker-Angeboten (die mir persönlich immer viel zu süß sind).
  • Der Dextrose Drink ist klein, handlich und passt gut in jede Tasche.
  • Er lässt sich gut trinken und ist somit für mich auch ein idealer Begleiter beim Sport.
  • Durch den Dreh-Verschluss lässt er sich schneller öffnen, als ein Traubenzucker-Täfelchen.
Der neue Dextrose Drink

Der neue Sofort-Helfer.

Hier ein paar Fakten

  • Speziell für Diabetiker entwickelt
  • Mit 18g schnell wirkende Glukose ist die Hypo schnell bekämpft
  • Lange Haltbarkeit von 24 Monaten
  • Ab Dezember exklusiv in Apotheken erhältlich
  • Kosten: 1,89€ (50ml/AVP)
Dextrose Drink Wirkung

Wirkung des neuen Dextrose Drinks.

Mein Fazit

Ich mag den neuen Dextrose Drink von Dextro Energy. Er lässt sich wirklich gut und vor allem schnell trinken. Wenn man also nur die halbe Portion trinken möchte, dann muss man aufpassen, dass man nicht alles trinkt. Die Füllstandsmarkierung war in dem Fall für mich leider nicht sehr praktisch.

Mit dem Apfel-Geschmack hat Dextro Energy meiner Meinung nach alles richtig gemacht, auch wenn ich mich für die Zukunft über mehr fruchtige Geschmacksrichtungen freuen würde. 😉

Die Größe des Dextrose Drinks ist super praktisch. Er passt einfach in jede Handtasche und sogar problemlos in mein kleines Bauchtäschchen fürs Laufen. Ich freue mich schon auf den nächsten Lauf, bei dem ich ihn mitnehmen und austesten kann.

Mit 1,89€ für 50ml ist es nicht ganz günstig, aber für sportliche Aktivitäten loht es sich auch mal einen kleinen Vorrat anzuschaffen.

Und ihr könnt gewinnen!

Ihr könnt den neuen Dextrose Drink gewinnen!

Als kleines Danke für eure Treue könnt ihr nun eins von drei Hypo-Helfer-Kits gewinnen. Ich freue mich über jeden einzelnen, der meinen Blog liest, der mir auf Facebook (Wow! Schon über 350 Follower!), Twitter und Instagram folgt. Danke!

Ein Hypo-Helfer-Kit besteht aus verschiedenen Sorten Traubenzucker, einem Müsli- und einem Protein-Riegel und natürlich dem neuen Dextrose Drink.

Was ihr dafür tun müsst?

Erzählt mir bis Samstag, 28.11.2015 23:59 Uhr in einem Kommentar unter diesem Beitrag eure Hypo-Geschichte und beantwortet mir folgende Frage: Warum musst du unbedingt den neuen Dextrose Drink testen?

Ich lose dann zeitnah drei glückliche Gewinnerinnen und Gewinner aus und benachrichtige sie per Email, damit die Hypo-Helfer-Kits schnell auf den Weg gehen können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich freue mich auf eure Kommentare! Viel Glück euch allen,
♥ Mel

 


Die Produkte und Grafiken wurden mir freundlicherweise von Dextro Energy zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung ist davon nicht beeinflusst.

Werbeanzeigen

Wenn sich die Hypo anschleicht…

…und man seine Hypohelfer nicht griffbereit hat, dann ist das einfach Mist. Und wenn man dann noch beim Einkaufen oder generell unterwegs ist, dann ist das doppelter Mist. Was tun?

Mir ist das heute passiert. Das Mittagessen falsch eingeschätzt und zu viel für gespritzt. Dann noch die eigentlich leichte Bewegung durch den Supermarkt. Perfekter Startschuss für eine Hypo. Doch wie fühlt sich das an, wenn sich so eine Hypo langsam anschleicht und letztendlich da ist?

Es ist schwer zu beschreiben: Ein Kribbeln am ganzen Körper, dass nach und nach stärker wird. Die Knie fangen weich zu werden, ich zittere, mir wird warm und kalt zu gleich, Schweißausbruch. Und in meinem Kopf läuten die Alarmglocken. Ich suche nach Hypohelfern, in meiner Tasche, meiner Wohnung. Das Gehirn setzt aus, der Fressflash – dank dem Heißhunger – setzt ein. Alles was nicht niet- und nagelfest ist, wird förmlich verschlungen, so lange, bis das Zittern aufhört und der Heißhunger auch.

Heute im Supermarkt hatte ich nichts dabei. Total verpeilt. Totaler Mist. So steh ich also vor einem der vielen Regale auf der Suche nach etwas von der Einkaufsliste, als die Hypo voll eintritt. Nichts da, um dem Unterzucker entgegen zu wirken. Panik macht sich breit. Zum Glück kam mein Freund grade zu mir und ich konnte ihm sagen was los ist. Er hat schnell reagiert. Mir einen Dextro Energy Riegel aus dem Regal nebenan in die Hand gedrückt (den aufgegessenen Riegel haben wir natürlich auch bezahlt). Danach ging es mir wieder besser. Und ich habe gleich mal neuen Traubenzucker mit in den Einkaufswagen gelegt.

Wenn ich dann wieder klar denken kann, geh ich das ganze Gegessene nochmal im Kopf durch und spritze dann für das, was viel zu viel war bei der Unterzucker-Bekämpfung. Also eigentlich ist das der Plan, denn oft vergesse ich das auch und die Werte sind dann wieder hoch. Ein Teufelskreis, diese Berg-und-Tal-Fahrten.

Meine liebsten Hypohelfer

Das sind aktuell meine liebsten Hypohelfer – Capri-Sonne und Traubenzucker. Ja, ernsthaft, nach fast 11 Jahren mit meinen Diabetes-Monster schmeckt mir immer noch Traubenzucker – vermutlich, weils den immer mal wieder in neuen Sorten gibt. 😉

Wart ihr schon mal in einer solchen Situation im Supermarkt oder sogar an einem Ort, wo ihr nicht so gut an passende Hypohelfer gekommen seid? Was habt ihr da gemacht? Erzählt es mir! 🙂

♥ Mel